Der Weltmarktführer in der Birken-Sperrholzproduktion
RU
EN
DE
SVEZA  —  Media Center  —  Nachrichten
 

SVEZA press

In der Fabrik SVEZA Kostroma wurde eine neue Sperrholzschällinie in Betrieb genommen

Marz 1, 2018

 Kostroma. In der Fabrik SVEZA Kostroma, welche Bestandteil von SVEZA ist, dem Weltmarktführer bei der Fertigung von Birkensperrholz, wurde das Investitionsprojekt zur Installation einer DragonPeel-Linie zum spindellosen Schälen abgeschlossen. Die Investitionssumme in dieses Projekt betrug fast 60 Millionen Rubel. Heute wurde das neue Industrieobjekt feierlich durch Anatolij Frischmann, CEO von SVEZA, eröffnet.

 Die Linie zum spindellosen Schälen Raute Dragon von Raute Corporation ist die Weiterführung der technologischen Schälkette für die Fertigung von großformatigem Sperrholz der Fabrik SVEZA Kostroma. Im Sperrholzschälprozess auf der laufenden Linie Raute VE 800х2700 fallen im Verlauf eines Jahres mehr als eine Million „Bleistift“-Einheiten mit einem Durchmesser von 80 mm an. Bis jetzt gelten diese als Abfall und werden in der weiteren Fertigung nicht eingesetzt. Die neue Linie zum spindellosen Schälen Raute Dragon macht es möglich, den „Bleistift“-Durchmesser von 80 mm auf 35 mm zu verringern.

Die Produktivität der Linie zum spindellosen Schälen beträgt 6 m³ pro Schicht. Die Nutzung der früheren Abfälle für die Produktion von Fertigprodukten senkt den Koeffizienten des Rohstoffverbrauchs beim Sperrholzschälen um mindestens 2 %. Der wirtschaftliche Effekt aus der Realisierung dieses Projekt beträgt schon in den ersten Jahren Dutzende Millionen Rubel.

„Dieses Projekt ist Bestandteil eines umfassenden Investitionsprogramms von SVEZA“, kommentiert der CEO von SVEZA Anatolij Frischmann. „Das Gesamtvolumen der Mittel, die in den letzten 5 Jahren in die Entwicklung unserer Aktivposten im Gebiet Kostroma investiert wurden, haben 2,8 Milliarden Rubel überschritten. Die Inbetriebnahme der neuen Schällinie bei SVEZA Kostroma löst gleich mehrere Aufgaben: sie erhöht die Effektivität der Fertigung, optimiert den Rohstoffverbrauch, erhöht das Ausstoßvolumen an Fertigprodukten und senkt die Menge der Produktionsabfälle. 2018 wird die Firma das Investieren von erheblichen Mitteln in die Modernisierung der Ausrüstungen fortsetzen. Insgesamt plant SVEZA, im Jahr 2018 in die Entwicklung seiner Aktivposten 12,2 Millionen Rubel zu investieren.“

Zur Information:

Nach den Ergebnissen des Jahres 2017 betrugen die Investitionen von SVEZA in das Anlagevermögen 4,5 Milliarden Rubel, darunter im Fabrik Kostroma – 550 Millionen Rubel. Im Jahr 2018 werden die Investitionen von SVEZA in das Anlagevermögen 12,2 Mrd. Rubel betragen. Unter den hauptsächlichen vorrangigen Entwicklungsrichtungen sind: Entwicklung der vorhandenen Fertigung von großformatigem Sperrholz, Errichtung mehrerer Mini-Wärmeheizkraftwerke, komplexe Investitionen in die Unterhaltung und Entwicklung der Abwasserreinigungsanlagen und anderer ökologischer Objekte. 

 

© 2000-2019 SVEZA
Alle Rechte sind vorbehalten.
Die Wiedergabe der Informationen aus dieser Seite ohne Genehmigung des Rechtsinhabers ist untersagt.